Vergesst nicht ins Gaestebuch zu schreiben!!

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Mein neues Zuhause
  Gastfamilie
  Spring Break-Bilder
  Bilder 3
  Bilder 2
  Bilder 1
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Meine deutsche Org
   Meine amerikanische Org
   High Schools in den USA
   Austauschbuch von Claus-Daniel Bartel
   Austauschschüler-Forum
   Austauschschüler
   Ausgetauscht



Gruesse an alle

http://myblog.de/valle-goes-virginia

Gratis bloggen bei
myblog.de





Musical und das erste Zwischenzeugnis

Hey hey my folks, was geht ab?

Mir geht's hier total gut, hab zwar jeden Tag Muskelkater nach dem Training, aber wen kuemmert's?

Am Diensteg ist unser letztes Filed Hockey Spiel, dann kann ich mich voll und ganz dem Musical widmen, denn das nimmt die meiste Zeit hier ein. Gleich mal einen Tag nach meinem Geburtstag haben wir 7 (!!!) Shows, so viele hatte ich noch nie in meinem Leben! Einerseits werd ich dann keinen Muskelkater mehr haben, aber andererseits will man auch nicht Tschuess zu den Maedels sagen mit denen man sich eigentlich total gut angefreundet hat. Am Freitag haben wir uns uebers naechste Jahr unterhalten und Ellory hat gefragt ob ich denn naechstes Jahr wieder dabei bin. Als ich gemeint habe, dass ich naechstes Jahr wieder heimgehe, hat sie mich total sad angeschaut.. Ich hoffe das wird ok, ich wuenschte, die Saison wuerde im Fruehjahr weitergehen...

Dann am Freitag haben wir unsere ersten Zwischenzeugnisse bekommen. Es gibt hier 4 Zeugnisse im ganzen Jahr und zwischen den Zeugnissen je ein Zwischenzeugniss, also insgesamt 8. Ich hab:

Spanish A+
English B
Chemistry A
Yearbook A
Calculus B+
Theater A und
US History A

Naja war auch nicht schwer hab nie was gemacht... Ich hab jetzt Chemistry in AP Chemistry umgetauscht, das ist auf dem College Level von Chemistry und ich muesste mich mal auf meinen A*** setzen um das auf dem gleichen Standart zu halten... Will ich aber nicht, kann ich nicht. Will aber auch nicht alles nachholen wenn ich wieder da bin. Jedenfalls, mal schauen.

Dann hat die Susi noch angerufen. Susi lebt! Aber ob Philipp noch lebt, keine Ahnung, er schreibt nicht..

Morgen hang ich around mit Lacy und mal sehen was wir machen.

Hab auch ein paar Bilder von den Musicalproben on gestellt, viel Spass!

Valle
15.10.06 04:25


Werbung


Homecoming und andere Herbstsachen

Hallo liebe Leute und sorry dass ich so lange nichts von mir hoeren lassen hab.

Aber wie ihr in diesem Bericht feststellen werdet, bin ich jeden Tag so beschaeftigt, dass ich nie dazu komme etwas hier online zu stellen.

Also, fangen wir dann doch einmal an. Als erstes ein paar aeltere Sachen: Ich hab meinen Chemie-Kurs gewechselt, weil ich
a) den Typen nicht mochte der irgendwie was von mir wollte und dem ich schon verklickert hab dass ich den nicht mag, der aber jeden Tag fragte ob ich meine Meinung geaendert habe
b) die gesamte Klasse (ausser Chris und Jasmin) nicht mochte, weil ALLE die ganze Zeit ueber dumme Sachen gelabert, rumgeschrien, etc. etc. haben und auch rumgerannt sind... Jedenfalls war's mir zu bloed...
und c) mich einfach gelangweilt habe, weil wir jede Stunde Meter in Kilometer und feet in inches umgerechnet haben, was ich entweder schon weiss oder nie brauchen werde.
Jedenfalls hab ich jetzt AP Chemistry und bekomme am Ende des Jahres, falls ich den AP-College Test schaffe, ein College Credit ohne dass ich hier aufs College gehen will. Dafuer werde ich, glaube ich, alles was wir in der 11. in Deutschland in Chemie lernen, hier schon gelernt haben und es nicht wiederholen muessen wenn ich wieder daheim bin.
Das gleiche geht uebrigens auch in Calculus (also Mathe) vor, weil wir hier nur Sachen lernen, die ich noch nie zuvor gesehen habe, und ich hoffe wirklich dass es equivalent zu den deutschen 11.-Klaessler Sachen ist.

Ok, genug vom Unterricht, jetzt versuche ich euch mal ein wenig was vom sozialen Leben und den Schulnachmittagen hier zu erzaehlen.

Wir haben jeden Tag Play Practice, also Proben fuers "High School Musical". Jedenfalls sind die Leute, die die Hauptrollen haben, TOTAL schlecht und machen die ganze Zeit Scheisse, waehrend der Rest des Teams immer tanzen oder singen lernt. Die Show ist in zwei Wochen und ich wuerde mich gerne amuesieren wenn die Zuschauer nicht den Hauptrollen, sondern den Teamrollen applaudieren werden. Das ist uebrigens DIE Ausrede dafuer, dass ich so lange nichts schreiben konnte, weil ich einfach Glueck habe, wenn ich um 6 Uhr abends nach Hause komme und mich jeden Tag meinen 30 Chemie und 20 Matheaufgaben widmen und Berichte fuers Jahrbuch schrieben muss.

Und endlich kommen wir zum besten Abschnitt am ganzen Bericht: Dem Homecoming!

Freitag war unser (nicht so grosses) Homecoming Spiel. Weil es wie aus Eimern geschuettet hat, sind wir nicht hin, sondern haben uns bei Jenny daheim versammelt und uns Halloween Spooky Filme angeschaut. Gegen Ende des Spiels, so nach zwei Stunden haben wir dann jemanden angerufen und gefragt wer denn gewonnen hat. Keine Sorge, wir haben klar gesiegt: 42:8! Go Hill! Go Cavs!
Samstag war dann der Homecoming Dance. Upgedresst, geschminkt und im kurzen Kleid (ja, Basti, Valle im Kleid, und ich verstehe immer noch nicht was daran so unvorstellbar ist...) bei 15 Grad und Wind sind wir dann erst einmal zum Abendessen gegangen. Nun ja, eine Stunde fuer Bilder verschwendet und meine Lippen waren danach wie versteinert von dem staendig aufgesetzten Grinsen.
Danach sind wir zum Tanzen in die Schule, die schon schoen mit Luftballons und Lichterketten ausgeschmueckt war. In der Turnhalle droehnte laut die Musik, meist HipHop und nur zwei langsame Songs (mit Beat) waehrend des ganzen Abends, aber die Lichtershow an dem Abend war einfach der Wahnsinn! Und wenn die Teenie-Amis hier tanzen, dann ist es einfach zum Mund aufreissen. Denn obwohl die Regeln zur Kleiderordnung in der Schule sehr sehr streng sind (einige Beispiele wie immer bedeckte Schultern, keinen Bauch zeigen, Roecke und Shorts muessen 10 cm ueber dem Knie enden, sollten hier zur Veranschaulichung des amerikanischen Konservatismus reichen), achtet anscheinend keiner beim Schulball auf die Gesamtsituation des Abends. Homecoming ist hier einer der Abende, an dem Teenager-Hormone verrueckt spielen und diese (also die Teenies) alles andere auf der Welt vergessen. Wenn High School Schueler hier zu HipHop Musik und Lightshow tanzen, ist es wie Sex auf der Tanzflaeche. Die Jungs machen mit den Meadchen was sie wollen und den Maedchen scheint es zu gefallen. Und keinen Lehrer oder Aufpasser (weil viele Eltern an diesem Abend als Aufpasser fungierten) scheint es zu stoeren. Uebrigens, Alkohol ist da sicher nicht mit im Spiel.
An alle die jetzt ein wenig verdutzt in die Runde gucken, weil ihnen mein Bericht zu direkt oder nicht jugendfrei erscheint: Diese Dirty-Dancing-Art moegen sicherlich nicht alle Jugendliche gestern zum Vorschein gebracht haben. Jedenfalls haben sich so diejenigen benommen, die ein Date hatten. Da Homecoming aber fuer viele nicht so wichtig ist, wie die Prom im Fruehling, gehen viele eingfach mit ihren Freunden hin und haben Spass beim Tanzen auf die normale Art! Also nicht besorgt sein, ich hab mich gestern mit meinen Freunden hier praechtig amuesiert und diese Dirty Dancing Nummern, was soll's, ist ja in den Diskos in Deutschland auch so, wenn auch nicht in der Schule. Aber hier verwandelt sich die Schule an dem einen Abend im Jahr fuer drei Stunden in eine Disko.
Im grossen und ganzen war Homecoming einer der besten Abende bisher hier in Amerika und einfach einmalig, denn so einen Schulball werde ich wahrscheinlich nie wieder erleben!
Es bleibt nur zu hoffen, dass die Prom mindestens genauso gut und vielleicht sogar noch besser wird, weil sich schon alle daran freuen!

Bilder gibts natuerlich wie immer in der Galerie, viel Spass!

Ich hoffe ihr habt euch ueber den langen Bericht gefreut und lasst mir was im Gaetebuch zurueck.

Luv ya all und miss ya!

Valle
30.10.06 04:33





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung